Zweite Mannschaft, Saison 2015/16

Und weiter geht’s mit dem Saisonrückblick. Die zweite Aktiven-Mannschaft des TT Mötzingen.

Wie bei der Ersten gab es auch in der Zweiten zur Saison personelle Veränderungen. So war schon vor Beginn klar, dass die Saison nicht einfach werden würde. In der Aufstellung Gerhard Hermann, Ivan Tadic, Marko Werner, Wilfried Baumann, Raphael Gänßle und Ivan Aleksic ging es in die Saison 2015/16.

Und schnell zeigte sich, die Befürchtungen waren berechtigt. Aus den ersten sechs Saisonspielen konnte nur eines gewonnen werden, besonders schmerzhaft die hohe Niederlage im Derby gegen Oberjettingen. Danach jedoch die überraschende Wende. In einigen dramatischen Matches drehte sich plötzlich die Sache. Höhepunkt dabei sicher das Unentschieden gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer Rutesheim. Das war eine ganz große Leistung, vor allem nachdem die Zweite schon 3:8 zurück lag. Fazit, siebter Tabellenplatz mit 5:11 Punkten.

Zur Rückrunde waren auf Grund der Vorrundenergebnisse mannschaftsintern ein paar Umstellungen notwendig. Diese taten der Mannschaft jedoch sehr gut, die Ergebnisse zeigten das sehr deutlich. So gelang nicht nur die Derby-Revanche gegen Oberjettingen, insgesamt wurde die Rückrunde mit 10:6 Punkten und insgesamt nur zwei Niederlagen, gut wie schon lange nicht mehr abgeschlossen. Das war ganz große Klasse.

Besonders bemerkenswert in dieser Saison bei der Zweiten zwei Dinge. Zum einen gelang es Willi Baumann als erstem Mötzinger Spieler innerhalb einer Woche gleich zweimal gegen Oberjettingen zu gewinnen. Zuerst als Ersatzspieler in der Ersten, die Woche drauf dann als Spieler der zweiten Mannschaft beim ultra-engen Nachbarschaftsduell in der A-Klasse! Weiter erwähnenswert der übers ganze Jahr gesehene herausragende Aufstieg von Ivan Aleksic. Letztes Jahr noch in der Dritten, in der Vorrunde grade mal so in die Zweite gerutscht, in der Rückrunde schon auf Platz 3 in der zweiten Mannschaft. Klasse Leistung Ivan, die Gesamt-Bilanz von 15:13 war die beste der zweiten Mannschaft.

Ausblick

Nach dem Abgang des Mötzinger Spitzenspielers Tobias Vosseler und falls es keinen Neuzugang in die Erste gibt, muss natürlich ein Spieler in die Erste hochrücken. Das macht die Situation für die Zweite nicht wirklich besser, auch wenn sich aus der Dritten durchaus ein paar Spieler mit guten Leistungen für die Zweite empfohlen haben. Es wird also mit Sicherheit eine sehr spannende Saison werden, mit einem etwas ungewissen Ausgang.

Aus diesem Anlass noch einmal der Aufruf. Sollte ein aktiver Tischtennis-Spieler diese Zeilen lesen, der sich zutraut in der Bezirksklasse oder der A-Klasse zu spielen und vor allem viel Lust dazu hat, so ist er herzlich willkommen. Eine Verstärkung könnten wir gerade jetzt mehr als gut gebrauchen. Gute Gelegenheit zum Schnuppern ist immer der Dienstag, vier bis fünf Spieler aus erster und zweiter Mannschaft sind da eigentlich immer im Training der Aktiven. Die Wechselfrist ist ja noch nicht zu Ende!