Jahreshauptversammlung 2018

Eine Ära ging zu Ende. Werner Prill, Schriftführer seit 1989, legte in der diesjährigen Hauptversammlung sein Amt aus gesundheitlichen Gründen nieder. Auch wenn wir natürlich diesen Schritt verstehen konnten und es auch kommen haben sehen, wir hätten Werner gerne noch ein paar Jahre an Bord gehabt – und es ihm auch zugetraut. Wir werden ihn, die Sitzungen in seinem Wohnzimmer vermissen und hoffen, dass er uns noch lange mit Rat und Tat zur Seite steht. Danke Werner!

Dieses Jahr startete die Hauptversammlung mit den Berichten des Vorstands, des Kassierers, Kassenprüfung und des Jugendleiters. Ruhige Gewässer, auch wenn die diesjährige Bilanz ein kleines, der geplanten Neuanschaffung von Trikots und Trainingsanzügen geschuldetes, finanzielles Minus auswies. Es war das erste Jahr für den neuen Vorstand Willi Baumann, der sich zwar selbst einen etwas holprigen Start attestierte, alle anderen dies aber nicht ganz so sahen und mehr als zufrieden mit seinem ersten Jahr waren.

Für die Jugend war 2017/18 ein durchaus erfolgreiches Jahr. Die erste Mannschaft konnte sich gut in der höheren Klasse behaupten, die zweite, noch sehr junge Mannschaft machte ausgesprochen erfreuliche Fortschritte. So können wir dem altersbedingten Umbau der Jugendmannschaften gelassen entgegen sehen.

Es schlossen sich die Berichte der Mannschaftsführer an. Nach der Horrorsaison 2016/17 konnte es eigentlich nur besser werden. Und in der Tat, so war es auch, auch wenn die Vorsaison durchaus noch ein klein wenig „hineinstrahlte“. Aber das machte nichts, die Mannschaften erwiesen sich stabil, durchaus auch krisenfest und erfolgreicher als es zu befürchten war. Besonders zu erwähnen die zweite und dritte Mannschaft, die zwar einen nicht gerade optimalen Saisonstart hinlegten, in der Rückrunde aber groß auftrumpfen konnten und so die Saison erfolgreich abschließen konnten.

Ehrungen

Ganz besonders schön dieses Jahr, gleich zweimal wurde dieses Mal die höchste Ehrung des Vereins vergeben. Für ihre herausragenden Verdienste um den Verein wurden Werner (Schnaggi) Schneider und Werner Prill (in Abwesenheit) zu neuen Ehrenmitgliedern ernannt. Für hundert Spiele für den Verein erhielt Bezirksmeister Matthias Sindlinger einen Pokal. Ebenso Kassierer Jo Witzke, für 250 Spiele, und last but not least Raphael Brenner und Sebastian Schurer für jeweils 15 Jahre Mitgliedschaft im Verein. Klasse Jungs!

Von links nach rechts: Raphael Brenner, Sebastian Schurer, Jo Witzke, Werner Schneider, Matthias Sindlinger.

Fast hätten wir den Rekord aus 2017 geschlagen, in ca. 50 Minuten war die Hauptversammlung 2018 beendet. Besonders danken möchten wir Bürgermeister Hagenlocher, der routiniert und ruhig, wie jedes Jahr, die Hauptversammlung begleitet hat und die Entlastung des Vorstands als Moderator durchführte.