Spielbericht KW 12 – Hey, Aufstieg perfekt!

J U18 TT Mötzingen – SpVgg Warmbronn               6:1
J U18 SV Leonberg/Eltingen III – TT Mötzingen    6:4
J U18 VfL Oberjettingen II – TT Mötzingen II         6:1
TTF Schönaich III – TT Mötzingen III                      1:7
VfL Herrenberg IV – TT Mötzingen II                      8:8

Wow, toll – mit dem mal wieder souveränen Sieg in Schönaich hat die Mötzinger dritte Mannschaft das Saisonziel erreicht, und ist in der Liga nicht mehr einzuholen. Also, aufgestiegen. So richtig überraschend kam das jetzt ja wirklich nicht, denn zu überlegen gestaltete die Dritte die Saison. Aber, final würdigen werden wir diesen Erfolg dann, wenn auch das letzte Match gewonnen ist und die Dritte mit sicherem Vorsprung ins Ziel gegangen ist.

Auch für Insider überraschend ging die Mötzinger Zweite in das Duell gegen Herrenberg. Sozusagen ohne vier, denn vier Stammspieler mussten kurzfristig ersetzt werden. Was beim Skat schon schwierig ist, hier war es kaum weniger schwer. Auch wenn das Blatt gut war, sind doch die Ersatzspieler aus der Dritten grade auf einem spielerischen Höhenflug. Und so holte das Trio dann auch die entscheidenden Punkte, vier der acht erzielten gingen auf ihr Konto. Das zwei Klassen höher als gewohnt, eine exzellente Leistung. Leider ließ sich das Resultat der Vorrunde nicht wiederholen. Auch damals war es ja extrem spannend und auch damals ging Mötzingen mit einer 8:7 Führung ins Schlussdoppel. Aber diesmal war dann das eingespielte Vater-Sohn-Doppel aus Herrenberg eine Nummer zu groß für die Mötzinger, und somit ergab sich diesmal eben nur ein Unentschieden.

Aber eigentlich stand das Wochenende ja im Zeichen der Jugend. Gleich zweimal musste die erste Jugend ran, und das mit gemischten Ergebnissen. Im Nachholspiel am Freitag Abend gegen Warmbronn gelang noch fast alles, da war die Sache doch sehr deutlich. Ungleich schwerer, ungleich spannender dagegen der Samstag Nachmittag in Eltingen. Hier konnte nur Dominik Rubach auftrumpfen und drei der vier Punkte für Mötzingen holen.

Auch die zweite Mötzinger Jugend musste ran, diesmal ging es zum Nachbarschaftsduell nach Oberjettingen. Allerdings war die Heimmannschaft an diesem Tag einfach zu stark, für Mötzingen gab es da nicht viel zu holen. Aber das wird mit Sicherheit anders, konsequentes Training und schon beim nächsten Mal kann die Sache ganz anders aussehen!