Spielbericht KW 07 – Zwei Pflichtsiege

sebastian Uncategorized

TT Mötzingen – FSV Deufringen II             9:4
TT Mötzingen II – SKV Rutesheim III        9:7

Zweimal ging es an diesem Wochenende gegen den jeweiligen Tabellenletzten der entsprechenden Liga. Pflichtsiege waren also angesagt. Aber, schon die Vorrunde hatte das gezeigt, auch solche Spiele müssen erst gespielt werden, leicht würde es nicht werden.

Und schwer ging es für die Erste gleich in den Doppeln los. Brenner/Aleksic konnten zwar den ersten Satz gewinnen, danach ging aber nichts mehr. Eine doch recht glatte Niederlage. Schweikert/Beck brauchten auch zwei Sätze um in Tritt zu finden und lagen auch erst mal zurück. Dann jedoch drehte sich das Spiel und in drei doch insgesamt starken Sätzen konnten sie noch einen Sieg einfahren. Baumann/Werner hatten dagegen keinerlei Problem, glatter kann ein Dreisatzsieg kaum ausfallen. Beim Stand von 5:3 für Mötzingen schien es nochmals eng zu werden, die zwei folgenden Spiele waren doch spannend und es war lange unklar, wer da als Sieger hervorgehen würde. Insbesondere das Spitzenspiel, Markus Brenner gegen Marcel Widemann war hochklassig und dramatisch, Markus Brenner konnte sich grade nochmals ins Ziel retten. Statt 5:5 stand es da dann plötzlich 7:3 für Mötzingen. Aber, in der Vorrunde gab es einen ähnlichen Verlauf, nach einem 8:4 wurde es da nochmals extrem eng. Dieses Mal jedoch nicht, der in seinen Einzeln an diesem Abend sehr starke Ivan Aleksic holte völlig souverän den Siegpunkt für die Mötzinger Erste.

Lange nicht in Tritt kam die Mötzinger Zweite gegen Schlusslicht Rutesheim III. Rückstand schon nach den Doppeln, bis zum 3:4 ging eigentlich auch nicht allzu viel. Dann, endlich, ein Zwischenspurt, vier Siege in Folge ließen die Sache dann doch etwas entspannter aussehen. Allerdings ging es danach gleich „andersrum“, es folgten drei recht knappe Niederlagen, die Sache war wieder völlig offen. Glücklicherweise behielt Alex Hauser die Nerven und holte doch recht sicher den wichtigen achten Punkt. Das folgende Schlussdoppel war dann vor allem eine Nervensache. Sportlich nicht sonderlich hochklassig, extrem spannend bis dramatisch aber jederzeit. Hier fand, nach nervösem Beginn, insbesondere Ivan Tadic in den entscheidenden Phasen dann doch zu seiner Normalform und trug damit entscheidend zu dem äußerst knappen Sieg des Doppels und damit auch der gesamten Mannschaft bei. Nichts desto trotz, ganz besonders herauszuheben ist erneut Raphael Gänßle, der mit zwei Einzel- und zwei Doppelsiegen seine derzeitige überragende Form bestätigen konnte und ganz klar der Spieler des Abends war.

Das könnte dir auch gefallen …

Jahreshauptversammlung 2019

Auch wenn mal wieder Neuwahlen anstanden, es zeichnete sich im Vorfeld schon eine eher ruhige, entspannte Hauptversammlung ab. Und so […]

Trainingsausfall

Hallo Sportkameraden, am Freitag, den 03. Mai 2019 muss das Training leider kurzfristig ausfallen. Auf dem Schulhof findet eine Hocketse […]

Spielbericht KW 15 – Das war’s

J U18 TT Mötzingen II vs. TSV Kuppingen II 0:6 TT Mötzingen vs. TT Schönbuch 1:9 TT Mötzingen II vs. […]