Spielbericht KW 50 – Ungeschlagen in die Winterpause

J U18, TSV Kuppingen II – TT Mötzingen II            4:6
TT Mötzingen – Spvgg Weil der Stadt III                 3:9
SKV Rutesheim III – TT Mötzingen II                      9:7
TSV Steinenbronn III – TT Mötzingen III                3:7

Ja, so langsam wird es langweilig, ich weiß. Aber da es so selten vorkommt, genießen wir es noch ein wenig. Auch im letzten Spiel der Vorrunde, im letzten Spiel diesen Jahres, blieb die Mötzinger Dritte weiterhin ungeschlagen. Ganz starke Leistung Jungs. Nur weiter so! Und wie war das Spiel? Das ist schnell erzählt. Zack, es stand 4:0 und eigentlich das Spiel schon entschieden. Dann wurde es zwar ein wenig ausgeglichener, aber über drei gewonnene Spiele kam Steinenbronn nicht hinaus. Dominik Rubach machte den Sack dann schließlich zu, ziemlich souverän holte der den siegentscheidenden siebten Punkt. Deutliche Tabellenführung nach der Vorrunde, das ist schon sehr fein.

Nicht allzu viel zu holen gab es für die Erste im letzten Heimspiel der Vorrunde. Auch wenn das Ergebnis deutlicher war als die Spielergebnisse, Weil der Stadt war an diesem Abend einfach stärker. Insbesondere da sich der Mötzinger Spitzenspieler Markus Brenner im Eingangsdoppel verletzte und danach in seinen Einzeln natürlich keine Chance mehr hatte.

Einen Rückschlag musste die Mötzinger Zweite beim Tabellenschlusslicht Rutesheim hinnehmen. Und das trotz eigentlich starker Aufstellung. Aber es zeigte sich mal wieder, Rutesheim ist für Mötzingen einfach kein gutes Pflaster für Tischtennis, da bleibt nahezu jeder unter den eigenen Möglichkeiten. Von Beginn an liefen die Mötzinger immer einem Zwei-Punkte-Rückstand hinterher. Der konnte zum 7:7 zwar erstmalig aufgeholt werden, danach ging dann aber leider nichts mehr. Überraschend dabei eigentlich die Niederlage von Gänßle/Tadic im Schlussdoppel, das war in der Woche, im Sensationsdoppel gegen Herrenberg noch anders. Schade.

Ein super Vorrundenabschluss gelang der zweiten Mötzinger Jugendmannschaft in der Besetzung Philipp Eipper, Leon Bräutigam, Esther Schweikert sowie Micha Lutz gegen Tabellennachbarn TSV Kuppingen II. Spannend war es zu jedem Zeitpunkt des Matches, bis zu den letzten beiden Einzeln war eigentlich alles offen. Hier zeigten aber der in der Vorrunde überragende Philipp Eipper und Esther Schweikert in ihrem ersten Jahr Nervenstärke und holten den Sieg nach Mötzingen. Das war eine großartige Leistung aller Spieler an diesem Nachmittag, darauf lässt sich gut aufbauen.

Vorschau

Di. 18.12 – letztes Training in diesem Jahr!