Spielbericht KW 47 – Dritte noch immer ungeschlagen!

J U18, GSV Maichingen – TT Mötzingen                   6:2
J U18, TT Schönbuch IV – TT Mötzingen II              3:6
TT Mötzingen – SpVgg Warmbronn                          2:9
TT Mötzingen II – TSV Steinenbronn II                   9:4
TT Mötzingen III – TTF Schönaich III                       7:4

Das erfreulichste zuerst. Die dritte Mötzinger Mannschaft bleibt in dieser Saison weiterhin ungeschagen Eine Klasse Leistung, konnte man am Samstag doch nicht in Bestbesetzung antreten. Und schlecht gleich der Start, schnell geriet man nach den Doppeln mit 0:2 in Rückstand. Dann jedoch der erste Konter, relativ sicher konnten dann jedoch Alex Hauser, Matze Sindlinger und Jo Witzke das Spiel drehen und mit 3:2 in Führung gehen. Schönaich gelang zwar nochmals der Ausgleich, danach setzte sich dann jedoch die stärkere Mannschaft durch, der Sieg war danach eigentlich nicht mehr gefährdet. Bemerkenswert in diesem Match der Einstand von Gerd Sindlinger, der in seinem ersten Spiel bei den Aktiven überhaupt, zumindest einen Satz gewinnen konnte. Sehr gut Gerd, nur weiter so.

Ziemlich souverän am Samstag auch die Zweite. In Bestbesetzung gab sie der Steinenbronner Zweiten eigentlich nie eine Chance und gewann ganz glatt mit 9:4. Ganz starke Leistung Jungs, der Anschluss an den Aufstiegs-Relegationsplatz ist weiterhin gehalten. Da geht noch was.

Etwas merkwürdig das Spiel der Ersten. Schaut man sich das Ergebnis an, ganz klare Sache für Warmbronn. Schaut man sich die Spielzeit und die Einzelergebnisse an, dann war die Sache alles andere als klar. Fast drei Stunden Spielzeit, sechs Spiele im fünften Satz, das ist alles andere als klar. Aber dass ALLE Fünfsatzspiele an den Gegner gingen, das gab es wohl noch nie. Die momentane Verunsicherung durch Formschwächen, wechselnde Aufstellungen und anderweitige Probleme ist doch spürbarer als gedacht. Es kann also nur aufwärts gehen, hoffentlich gleich am nächsten Samstag in Schönbuch.