Spielbericht KW 44 – Na so was!

J U18 TT Mötzingen – Spvgg Weil der Stadt            1:6
J U18 TT Mötzingen II – VfL Sindelfingen IV          3:6
FSV Deufringen II – TT Mötzingen                           6:9
TT Mötzingen II – SV Rohrau II                                9:6
TT Mötzingen III – SV Böblingen VI                        7:1

Das gab es schon lange nicht mehr, und ganz sicher noch nicht in dieser Runde. Alle drei Aktiven-Mannschaften traten an, alle drei erfolgreich. Na so was!

Erstmalig in Bestbesetzung ging es für die Erste zum Aufsteiger und Tabellenletzten Deufringen. Das klang nach Pflichtsieg. Noch mehr natürlich, als klar wurde, dass Deufringen mit drei Mann Ersatz antrat. Aber wie so oft, Pflichtsiege sind die schwersten. Entsprechend nervös ging es dann auch mit den Doppeln los. Schweikert/Beck lagen schnell mit zwei Sätzen zurück, konnten sich aber zurückkämpfen und den Punkt im Entscheidungssatz nach Mötzingen holen. Brenner/Aleksic wurstelten ich so durch, wurden aber für fünf nicht genutzte Matchbälle bestraft und verloren knapp. Nur Werner/Baumann ließen nichts anbrennen und gewannen sehr sicher.

In den Einzeln ging es dann genauso weiter. Von den zwölf gespielten Einzeln gab es nur zwei Dreisatzspiele, alle anderen waren streckenweise mehr als knapp. Nichts desto trotz, schaut man nur die Ergebnisse an, so sah eigentlich beim 8:3 für Mötzingen, alles nach einer doch recht klaren Sache aus. Tja. Und zack, drei Siege in Folge für Deufringen, und alles war wieder offen. Zum Glück für Mötzingen ist Vorstand Willi Baumann derzeit in bestechender Form. Doch recht sicher holte er im letzten Einzel den erlösenden neunten Punkt, der erste Saisonsieg der Ersten war eingefahren.

Gegen den Absteiger aus Rohrau war es für die zweite Mötzinger Mannschaft nur eines klar. Es wird ein schweres Spiel. Hatte sich doch schon die Mötzinger Erste in der vergangenen Saison gegen diese Mannschaft schwer getan. Und die Doppel zeigten das auch. Nur Straub/Hermann gelang ein überzeugender Sieg, die beiden anderen Doppel gingen an Rohrau. Zum Glück gelang durch Raffi Gänßle, Klaus Müller und Axel Schneider in den Einzeln ein dringend notwendiger Zwischenspurt, der das Blatt wendete. Plötzlich stand es 5:3. Und dieser Zweipunktevorsprung konnte gehalten werden, Sven Schurer konnte dann in einem doch recht sicheren Abschlussmatch den Sack zum 9:6 Sieg zu machen. Herausragend an diesem Abend, Routinier Wolfgang Straub und Axel Schneider, die mit jeweils zwei Einzelsiegen ganz entscheidend zu diesem Erfolg beitrugen.

Die Mötzinger Dritte, derzeit Maß aller Dinge in der Kreisklasse C. Das Spiel gegen Böblingen VI ist schnell erzählt. Gerade mal 5 Sätze wurden abgegeben, ein mehr als überzeugendes 7:1 das Resultat. Und damit bleibt Mötzingen Drei in dieser Runde weiterhin ungeschlagen. Klasse!

Für die Mötzinger Jugend läuft es derzeit nicht so wirklich gut, das ist zu sehen. Wobei auch hier vieles damit zu tun hat, dass es einfach derzeit zu viele Personalausfälle gibt. Beide Mannschaften konnten bisher noch nicht komplett antreten. So konnte gegen Weil der Stadt nur Dominik Rubach für die Jugend-Eins punkten, und das ist einfach zu wenig. Etwas besser lief es für die Jugend-Zwei, allerdings war auch hier ein 0:4 Start schlichtweg nicht mehr aufzuholen. Schön hier, Esther Schweikert gelang in einem spannenden Spiel der erste Sieg ihrer Karriere. Wir gratulieren ganz herzlich, vergessen aber auch die Punkte von Philipp Eipper nicht, dem zwei Einzelsiege gelangen. Super! Und, um alle zu nennen, auch Leon Bräutigam war eigentlich immer „knapp dran“. Diesmal reichte es leider noch nicht, aber da ist mit Sicherheit in der Zukunft mehr drin.