Spielbericht KW 41 – Ja, gar nicht schlecht!

TT Mötzingen – VfL Sindelfingen III         8:8
TSV Kuppingen IV – TT Mötzingen III      1:7

Endlich war sie da, die Saisonpremiere der ersten Mannschaft. Und, da, wie schon vorher klar, ersatzgeschwächt und gegen einen eher stark eingeschätzten Gegner, ging man ohne allzu viele Erwartungen in die Partie. Jedoch kam Sindelfingen auch eher in einer schwächeren Besetzung. Als das klar wurde, keimte doch Hoffnung auf. Und gleich schlecht ging es los – die, teils aus der Situation heraus, teils der neuen Mannschaftsaufstellung geschuldet, schwächelten etwas. Schweikert/Werner verloren drei Sätze unglücklich, Brenner/Aleksic schon etwas deutlicher, nur Baumann/Gänßle holten einen Punkt. Dann ging es allerdings Paarkreuzweise hin und her. Das vordere Paarkreuz im Gleichschritt zum 3:2, das mittlere Paarkreuz im Gleichschritt zum 3:4, das hintere ebenso zum 5:4. Spannend war’s allemal.  Dann die zweite Hälfte. Da ging es ähnlich wie im ersten Durchgang, nur dass jetzt alle drei Paarkreuze 1:1 spielten. Zwangsläufig musste es beim Spielstand von 8:7 für Mötzingen also zum Schlussdoppel kommen. Leider ging dieses relativ klar an die Gäste aus Sindelfingen, die sich so noch ein Unentschieden in letzter Sekunde erkämpften.

Nahezu nahtlos setze die Mötzinger Dritte die Erfolgsbilanz der letzten Rückrunde fort.  In der Besetzung A. Hauser, Waidelich, Sindlinger und Witzke gab es für Kuppingen IV nicht den Hauch einer Chance. 7:1 für Mötzingen, das war mehr als deutlich. Gut Jungs, das ging ja gleich gut los – 4:0 Punkte, ungeschlagen zum Saisonstart, nur weiter so!