Zuhause weiter ungeschagen!

J U18 TT Mötzingen II – TTF Schönaich II              6:1
TT Mötzingen – SV Rohrau II                                   9:5
FSV Deufringen II – TT Mötzingen II                      9:1
TTV Gärtringen VI – TT Mötzingen III                   5:7

Eine andere Überschrift wäre gewesen „Revanche gelungen“, spielte die erste Mötzinger Mannschaft am letzten Samstag gegen Rohrau II. Wo es in der Vorrunde eine deftige Niederlage gesetzt hatte. Und munter ging es gleich auch los, die derzeit sehr starken Mötzinger Doppel sorgten für einen guten 2:1 Start. So ging es auch glich weiter, das vordere Paarkreuz spielte groß auf und brachte Mötzingen mit 4:1 in Front. Rohrau konnte danach zwar noch zum 3:4 verkürzen, das in zwei extrem spannenden Matches zum 4:5 halten, glücklicherweise jedoch nicht weiter aufholen. Beim Stand von 6:5 war die Mötzinger „Mitte“ Spitze und legte in zwei engen Spielen den Grundstein für den Sieg. Diesen machte Marko Werner klar, der sich gegen den Rohrauer Namensvetter Phillip Werner ein spannendes Duell lieferte, dieses jedoch für sich entschied, so dass Raphael Gänßles inzwischen auch schon eingefahrener Erfolg nicht mehr zählte. Spannend war es auf jeden Fall, lang auch – mit 3:30 Stunden und fünf von sieben gewonnenen Fünfsatzspielen schon ein ziemliches Nervenspiel – am wichtigsten jedoch, erfolgreich war es. Revanche geglückt. Und, bemerkenswert, die Erste bleibt in dieser Saison weiterhin Zuhause ungeschlagen, auswärts jedoch eher schwach, wie das letzte Wochenende gezeigt hatte.

Beim Tabellenführer Deufringen II musste Mötzingen Zwei ran. 9:1, klingt sehr deutlich. Deutlich wurde aber vor allem, dass die Zweite an ihrem Nervenkostüm noch arbeiten muss. Fünfmal ging es in den Entscheidungssatz, fünfmal ging der Sieg nach Deufringen. Einzig Ersatzmann Sven Schurer gelang ein Sieg, das war Spitze!

Und ja, der Siegeszug der Dritten geht munter weiter, auch wenn es am letzten Sonntag, beim Tabellenletzten Gärtringen VI mal wieder etwas enger wurde. Nach Doppeln und erstem Paarkreuz sah alles noch nach dem inzwischen fast schon gewohnten Durchmarsch aus, dann wurde es doch noch ein wenig eng. Gärtringen konnte sich noch einmal auf einen Punkt herankämpfen, Tobias Waidelich und Matze Sindlinger holten danach jedoch den entscheidenden Vorsprung. Den letzten Punkt machten dann Matze Sindlinger/Stefan Blei, die mit einem glatten Dreisatzsieg den Gärtringern keine Chance ließen.

In einem hervorragenden 6:1 Sieg gelang der Mötzinger Jugend zwei die Tabellenführung in ihrer Klasse. In der Besetzung Hannes Eipper, Connor-Mika Rubach, Felix Schmelzle und Philip Eipper ließen sie Schönaich Zwei nicht den Hauch einer Chance und gewannen ganz souverän mit 6:1. Das war Spitze Jungs, muss in den nächsten wochen allerdings noch bestätigt werden. Also, Training ist angesagt!