Spielbericht KW 49 – Nicht ganz schlecht!

Pokal TSV Malmsheim II – TT Mötzingen III          1: 4
TT Mötzingen – Spvgg Weil der Stadt III                 8: 8
TT Mötzingen II – VfL Oberjettingen II                   9: 4

Dass es mit der dritten Mötzinger Herrenmannschaft bergauf geht hat sie letzten Mittwoch im Pokalspiel eindrucksvoll aufgezeigt. Nach einer knappen Eingangsniederlage ließen die Jungs um Mannschaftsführer Jo Witzke nichts mehr anbrennen und gewannen souverän. Gratulation, das Viertelfinale ist schon mal erreicht!

Samstag dann zwei Traditionsduelle der ersten und zweiten Mannschaft. Nach der unterirdischen Leistung des letzten Spieltags war Wiedergutmachung angesagt. Und, um das gleich vorwegzunehmen, das gelang. Sensationell geradezu die Aufstellung der Ersten. Kaum jemand in der Halle konnte sich erinnern, wann die Erste in den vergangenen Jahren mal in Bestbesetzung antreten konnte. Ein ganz neues Gefühl. Spielfreude zeigten dann auch gleich die Doppel, hier gelang endlich mal wieder eine Führung als Start in die Einzel. Wie sich herausstellen sollte war das vordere Paarkreuz von Weil der Stadt nicht zu bezwingen, in geradezu packenden Duellen konnten Wolfgang Straub und Hartmut Dölker leider keinen einzigen Punkt erzielen. Besser die Mitte, hier gelangen dem wieder immer besser in Tritt kommenden Markus Brenner und Walther Beck immerhin drei Punkte, so dass das Match bis zuletzt offen blieb.  Aber auch das hintere Paarkreuz, Michael Schweikert und Marko Werner zeigten ihre Stärke und holten auch insgesamt drei Punkte. Besonders erwähnenswert hierbei das letzte Einzel von Marko Werner, beim Stand von 7:7. Mit einer unglaublichen Leistung gewann er die ersten zwei Sätze, ließ dann ein klein wenig nach, und konnte sich im Entscheidungssatz  dann wieder steigern und den Sieg zur 8:7 Führung einfahren. Leider schwächelt das in der Vorrunde eigentlich besonders starke Mötzinger Doppel 1 derzeit, so dass die Weil der Städter noch ausgleichen konnten. Insgesamt aber wohl schon ein sehr gerechtes Unentschieden.

Einer der Höhepunkte in jeder Halbrunde ist das Nachbarschaftsduell zwischen der Mötzinger Zweiten und Oberjettingen II. Das war am letzten Samstag mal wieder angesagt. Und, betrachtet man den Spielverlauf und das Ergebnis, dann war es dieses Mal eine ganz klare Sache. Auch die Zweite konnte nach langer Zeit mal wieder komplett antreten, und das machte sich auch bemerkbar. 2:1, 6:2, 6:4 waren die Stationen, danach ging es sicher und schnell – 9:4 war da mehr als verdient. Besonders hervorzuheben in einer gesamt starken Mannschaft vielleicht IvanAleksic und Klaus Müller, die beide ihre Einzel in starker Manier gewannen.

Am kommenden Samstag finden in der Mötzinger Gemeindehalle sowie in Sindelfingen und Maichingen die letzten Matches der diesjährigen Vorrunde statt. Es wäre schön, wenn wir zu diesem Anlass wieder viele Zuschauer in der Mötzinger Gemeindehalle begrüßen können. Ein schweres spiel für Erste und Dritte, aber wir wollen nochmal zeigen, was möglich ist.