Spielbericht KW 45 – Schon wieder!

 

VfL Oberjettingen IV – TT Mötzingen III             6:6
TSV Steinenbronn II – TT Mötzingen II               9:7

Unglaublich, das vierte 7:9 der Mötzinger zweiten Mannschaft in fünf Spielen. An so eine Pechsträhne kann sich vermutlich kaum mehr jemand erinnern. Und dabei sah es in Steinenbronn eigentlich erstmal ganz gut aus. Die 2:1 Führung nach den Doppeln konnte lange Zeit auch gut verteidigt werden, zum „Wechsel“ stand es noch 5:4 für die Mötzinger Zweite. Dann der fast schon übliche Mini-Einbruch, drei Einzel in Reihe gingen nach Steinenbronn. Schlagartig stand es 5:7 gegen Mötzingen. Ivan Tadic und der starke Edeljoker Sebbi Schurer schafften zwar nochmal den Anschluss, das war’s dann allerdings. Mit zwei eher vermeidbaren Niederlagen war die mal wieder unnötige Niederlage besiegelt, die Zweite steht damit derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz. Bemerkenswert daran, und das lässt einigermaßen zuversichtlich auf die noch lange restliche Saison blicken, ist das Spielverhältnis. Ein praktisch ausgeglichenes Spielverhältnis, das gab es auf diesem Tabellenplatz vermutlich noch nicht oft. Jetzt muss mehr Stabilität her, dann ist dieser Abstiegsplatz schnell Geschichte.

Schon die Woche zuvor gelang der dritten Mannschaft der lang ersehnte erste Punktgewinn dieser Saison. Zwar ging es noch recht ausgeglichen los, 1:1 nach den Doppeln, 3:2 Führung, dann der fast schon übliche (siehe oben) Zwischeneinbruch zum 3:5. Glücklicherweise gelang dann die Wende, den drei Niederlagen folgten drei Siege in Folge, und damit die 6:5 Führung. Das Schlussdoppel musste die Entscheidung bringen. Und da wurde es dramatisch, hin und her ging es, nahezu alle Sätze extrem knapp. Besonders unglücklich daran, der Schlusssatz ging mit 11:9 nach Oberjettingen. Der erste Punkt fühlte sich so fast wie eine Niederlage an. Schade. Herausragend in diesem Match Matthias Sindlinger, der mit zwei Einzel- und zwei Doppelsiegen eine ganz großartige Leistung zeigte.

Das nächste Wochenende steht in Mötzingen ganz besonders im Zeichen von Tischtennis. Die Ortsmeisterschaften 2017 stehen an, einer der Höhepunkte im Jahr des Tischtennisvereins. Wir werden großartiges Tischtennis sehen, tolle und spannende Spiele, viel Spaß für alle Beteiligten. Aber auch für die Zuschauer ist gesorgt, ist doch klar! Am Freitag geht es los, das Turnier der Aktiven – traditionell ein Turnier der Zweiermannschaften mit immer wieder überraschenden Gewinnern. Am Samstag dann das großartige 3er Mannschaften-Turnier der Nichtaktiven. Schon traditionell das Duell zwischen Fußball und Oldies, aber immer wieder schaffen auch andere Mannschaften die Überraschung und können erfolgreich mitmischen. Also, heraus und zugeschaut.