Spielbericht KW 39 – So ein Pech!

J U18, TTG Leonberg/Eltingen V – TT Mötzingen II        2:6
J U18, TT Mötzingen – VfL Oberjettingen                        4:6
SKV Rutesheim III – TT Mötzingen II                                9:7

…und das Pech begann schon bei der Aufstellung für das Spiel in Rutesheim. Die Mötzinger Zweite musste da auf Spitzenspieler Willi Baumann verzichten. Eine klare Schwächung, auch wenn der Erfolgsspieler der vergangenen Saison, Klaus Müller wieder an Bord war.

In den Doppeln verlief alles nach Plan, zwei Punkte das war super. Dann allerdings zwei knappe Niederlagen, der Gegner konnte ausgleichen. Das Spiel wogte hin und her, wobei eigentlich Mötzingen immer die Nase vorn hatte. Bis zur Mitte der zweiten Halbzeit und der 7:5 Führung ging das so. Dann jedoch der große Einbruch. Im Tischtennis nennt man das ja Eisen, und so sehen dann auch die Ergebnisse aus. Punkt für Punkt holte der Gegner auf, mit jedem Punkt wurde die Nervosität größer. Höhepunkt, wie schon im ersten Spiel der Saison, das Schlussdoppel. Hier war es wie verhext, nichts ging, der entscheidende Punkt zur erneuten 7:9 Niederlage ging an Rutesheim.

Auch die beiden Mötzinger Jugendmannschaften starteten endlich spielerisch in die Saison. Wie schon bei der zweiten Herrenmannschaft, der Ausfall des Spitzenspielers verlangte das Aufrücken aller dahinter stehender Spieler. Konnte die zweite Jugend das mit einem deutlichen 6:2 Sieg noch gut wegstecken, der ersten Jugend gelang das nicht so gut. Extrem spannend war es, bis zum 4:4 war alles offen. Dann mal wieder der Einbruch (siehe oben) am Ende, 4:6, eine unglückliche Niederlage war besiegelt. Schade.