Saisonbilanz III – Zweite Mannschaft

Mit sehr gemischten Gefühlen ging es in die Saison, mussten wir doch unsere langjährigen etatmäßigen Nummer Eins und Zwei – Gerhard Hermann und Marko Werner – an die erste Mannschaft abgeben. Zudem fiel Willi Baumann verletzungsbedingt die ersten vier Saisonspiele aus.

Und mit einem Doppelspieltag ging es dann gleich auch los. Einem hervorragenden Sieg in Aidlingen folgte eine klare Niederlage in Leonberg/Eltingen. Irgendwie war das symptomatisch, wegen der engen Personalsituation wechselten sich in der Vorrunde Siege und Niederlagen „munter“ ab. Das Resultat, 8:10 Punkte, Platz 5.

Traditionell sind ja die Rückrunden in Mötzingen immer besser als die Vorrunden, so auch hier. Allerdings entwickelte sich dieses Mal eine der kuriosesten/aufregendsten/spannendsten Rückrunden seit langem. Von den neun Rückrundenmatches gingen sage und schreibe sechs über die volle Distanz. Mit einem Marthonmatch gegen Maichingen ging es gleich los. Eine 8:4 Führung reichte nicht, Unentschieden war das Resultat. Und das zog sich wie ein roter Faden danach durch die Rückrunde. Fünf Unentschieden insgesamt, davon führte man viermal und konnte viermal nicht den Sack zu machen. Aber egal, neben den fünf Unentschieden gab es auch nur zwei Niederlagen, und das trotz der auch in der Rückrunde extrem angespannten Personalsitution. Zwei der drei Siege waren ganz besonders erfreulich. Einmal der knappe Sieg gegen Kuppingen, zum anderen der Auswärtssieg in Böblingen. Dabei feierte Sebbi Schurer sein Tischtennis-Comeback und das sehr eindrucksvoll. Ungeschlagen in seinen Einzeln, zusammen mit Willi Baumann auch ein Sieg im Doppel.

Im Rückblick zeigte sich, dass die schwere Aufgabe unter extrem schwierigen Bedingungen mit einer herausragenden Mannschaftsleistung mehr als gut gemeistert wurde. Am Ende belegte die zweite Mannschaft mit 17:19 einen sicheren, jedoch schwer umkämpften sechsten Tabellenplatz.

Besonders hervorheben möchte ich Klaus Müller. Er hat vermutlich eine der besten Runden seiner Karriere gespielt, und das mannschaftsübergreifend in der zweiten und in der dritten Mannschaft. 18:5 in den Einzeln, zu Null sogar mit Sven Schurer im Doppel. Top!

Abschließend gilt mein Dank den Stammspielern Ivan Aleksic, Raphael Gänßle, Willi Baumann, Ivan Tadic, Klaus Müller und Sven Schurer. Und natürlich ganz wesentlich auch den Ersatzspielern Alexander Hauser, Stefan Blei, Johannes Mock, Tobias Waidelich und Matthias Sindlinger.

Willi Baumann
Mannschaftsführer Zweite Mannschaft TT Mötzingen