Spielbericht KW 8 – Vier Punkte für Erste und Dritte!

J U18 SV Magstadt – TT Mötzingen II      6:0
TT Mötzingen – TSV Steinenbronn II       9:5
TT Mötzingen III  – TC Breitenstein         9:3

Sehr erfolgreiches Wochenende für die Aktiven des TT Mötzingen. Zwei Einsätze, vier Punkte. Super.

Aber im Einzelnen. Gegen Tabellenletzten Steinenbronn II war die Erste eigentlich Favorit. Aber dank der anhaltenden Personalengpässen ist ja nur eines sicher, sicher ist nichts. Sehr positiv, nach langer Verletzungspause konnte Wolfgang Straub erstmalig wieder auflaufen, wohingegen Hartmut Dölker ebenfalls verletzungsbedingt passen musste. Und Wolfgang Straub zeigte gleichmal, wie wichtig er für die Mannschaft ist. Hatte er im Doppel mit Routinier Gerhard Hermann noch Anlaufschwierigkeiten, so gewann er anschließend sein Einzel ganz souverän. Und war damit ganz maßgeblich am Traumstart der Mötzinger Mannschaft beteiligt. 7:2 zur „Halbzeit“, da schien nichts mehr anzubrennen. Insbesondere als Günter Hauser mit seinem zweiten Sieg an diesem Abend den so wichtigen achten Punkt holte schien die Sache gelaufen. Dann jedoch eine kleine, nicht erwartete, Aufholjagd der Steinenbronner. Plötzlich stand es „nur noch“ 8:5. Zeit für Nerven? Nein. Gerhard Hermann machte den Sack zu – mit einem souveränen Matcherfolg stellte er den 9:5 Endstand her, ein ganz wichtiger Sieg war eingefahren.

Parallel dazu musste die Dritte gegen Angstgegner Breitenstein ran. Kein bisschen leicht. Aber, etwas überraschend, ein völlig paralleler Spielverlauf zum Spiel der Ersten. 2:1 nach den Doppeln, bis zum 8:2 alles gleich. Dann ging es aber, im Gegensatz zu eben dem Spiel der Ersten, ganz schnell. Markus Marschall, überzeugend wie selten, gewann sein zweites Spiel ganz sicher und holte so den zweiten Saisonerfolg der Dritten nach Mötzingen. Besonders zu erwähnen sei, neben der geschlossenen Mannschaftsleistung, die Leistung von Youngster Markus Marschall, aber auch der erste Rückrundeneinsatz von Klaus Müller. Beide gewannen ihre beiden Einzel, beide zeigten zwischenzeitlich ganz tolles Tischtennis.

Lehrgeld dagegen musste die zweite Jugendmannschaft beim Tabellenführer Magstadt zahlen. 0:6, das war deutlich. Aber egal, mit fleißigem Training lässt sich der momentane Rückstand schnell aufholen, dann werden auch die Ergebnisse mit Sicherheit viel besser.