Spielbericht KW 5 – Ziemlich daneben

Pokal: TTG Leonberg/Eltingen III – TT Mötzingen           4:1
J U18 TT Mötzingen II – TTV Gärtringen III                    2:6
VfL Sindelfingen III – TT Mötzingen                                 9:4

Ziemlich daneben das Wochenende, keine Frage. Drei Begegnungen, drei Niederlagen. Im Pokal ging’s los. Schon im Vorfeld zeichnete sich ab, dass Leonberg vermutlich mit neuer Bestbesetzung auflaufen würde. Und so war es dann auch. Nur Günter Hauser konnte an diesem Abend punkten, Leonberg zog souverän ins Halbfinale ein.

Am Samstag ging es dann für die Erste nach Sindelfingen. Auf dem Papier mit einer eigentlich starken Aufstellung. Und es ging auch gleich ganz gut los, 2:1 aus den Startdoppeln. Dann aber ein Einbruch auf breiter Front, in den Einzeln ging praktisch nichts mehr. Nur Günter Hauser und Hartmut Dölker konnten zwischenzeitlich noch punkten. Insgesamt merkt man der Mannschaft an, dass sie durch die vielen Ausfälle in dieser Saison stark verunsichert ist. Nahezu alle spielen derzeit mehr oder weniger stark unter ihren Möglichkeiten.

Mit zwei Mann Ersatz musste die Jugend 2 gegen Gärtringen ran. Und dafür haben sich die Jungs recht gut geschlagen. Zwar konnten nur Hannes und Philipp Eipper punkten, aber auch Felix Schmelzle und Connor-Mika Rubach spielten gut und mussten sich nur knapp geschlagen geben. Toll auch, dass sich die personelle Situation in der Jugend so gebessert hat, dass mit Leon Bräutigam sogar ein fünfter Spieler im Doppel eingesetzt werden konnte.

Derzeit macht das Training der Jugend, bedingt durch einige hoffnungsfrohe Neuzugänge sehr viel Freude. Nichts desto trotz würden wir uns über weitere Neuzugänge sehr freuen, insbesondere Mädchen sind aufgerufen. Tischtennis ist gerade für sie eine sehr schöne Sportart, Erfolge stellen sich da schnell ein. Und Spaß macht es allemal.