Spielbericht KW 47 – Sieg gegen den Tabellenführer

Pokal TT Mötzingen III – SV Böblingen V           2:4
J U18 TT Mötzingen – SV Böblingen IV               6:3
J U18 SpVgg Aidlingen III – TT Mötzingen II      6:1
TT Mötzingen – SV Böblingen III                         9:0
TT Mötzingen II – TTV Gärtringen IV                 9:2
TT Mötzingen III – TTV Gärtringen V                 4:9
TSV Höfingen – TT Mötzingen                             9:4

Sensationell nahezu, auch wenn sich der Aufwärtstrend der letzten Wochen einfach fortsetzt, die Leistung der Mötzinger Jugend I. In der Besetzung Michael Dölker, Tobias Stehle, Dominik Rubach und Steffen Mast gewann sie geradezu sensationell gegen den Tabellenführer aus Böblingen. Bis zum 1:2 lief es noch erwartungsgemäß, dann kam die große Stunde der Mötzinger Jungs. Vier Punkte in Folge, die 5:3 Führung war geschafft. Dominik Rubach machte die Sache dann klar, mit einem 3:1 holte er den Sieg nach Mötzingen. Das war ganz große Klasse Jungs, weiter so. Dagegen musste die Zweite Jugend in Aidlingen erneut Lehrgeld bezahlen. Aber das wird schon noch, Training, Training, Training – und nochmals Training. Dann wird das schon, die Anlagen sind gut.

Am Samstag Abend dann volles Haus in der Mötzinger Gemeindehalle. Alle drei Aktiven-Mannschaften hatten ein Heimspiel. Tolle Atmosphäre. Zweite und Dritte mussten jeweils gegen Gärtringen ran, die Erste gegen Böblingen III. Diese traten allerdings mit einem absoluten Rumpfteam an, aus der eigentlichen Stammmannschaft war quasi gar niemand dabei. Somit ging es dann auch ganz schnell, Mötzingen gab beim 9:0 grade mal fünf Sätze ab.

Aber auch Mötzingen Zwei hatte es nur mit einem Rumpfteam zu tun. Der Tabellenletzte Gärtringen IV trat dabei nur zu fünft an, und auch nur mit zwei Mann aus der eigentlichen vierten. So war auch die Aufgabe für die Mötzinger Zweite überschaubar, das 9:2 eine doch recht klare Sache.

Kurioses gibt es von der Begegnung der Mötzinger Dritten zu berichten. Das Spiel von Werner Schlayer. Verlor er die beiden ersten Sätze noch zu Null und zu Eins, eigentlich war er damit also schon abgemeldet, so kämpfte er sich geradezu sensationell zurück ins Spiel. Die folgenden drei Sätze gewann er nach einer taktischen Umstellung ganz sicher und wurde so mit Sicherheit zum Mann des Abends in Mötzingen. Aber auch Johannes Mock sei erwähnt. Schon am Freitag Abend gewann er ein Einzel, am Samstag Abend lief es dann jedoch extra super. Mit zwei taktischen Meisterleistungen gewann er seine Einzel und hat damit in der TTR-Rangliste mit Sicherheit einen großen Sprung nach vorne gemacht. Weiter so Mocki, das war großes Kino!

Ach und ja, den Sonntag Vormittag gab es auch noch. Spitzenspiel in der Kreisliga zwischen Höfingen und der Mötzinger Ersten. Kalt erwischt gab es gleich drei Niederlagen in den Doppeln. Zwar konnten die Mötzinger anschließend vier Punkte in Folge machen und waren die beiden Spiele im hinteren Paarkreuz noch spannend, danach ging dann aber nichts mehr. Die Luft war raus, sechs Niederlagen hintereinander machten den Sieg für Höfingen dann klar.