Spielbericht KW 44 – Kurz und…

J U18 TSV Steinenbronn II – TT Mötzingen II    6:0
TSV Grafenau – TT Mötzingen                              9:6
GSV Maichingen – TT Mötzingen II                     9:1

… nicht so besonders schön. Heute können wir es wohl kurz machen. Drei Spiele, drei Niederlagen, mehr oder weniger deutlich. Schon schade, dass derzeit die Zahl der Verletzten beziehungsweise aus anderen Gründen nicht zur Verfügung Stehenden die Situation für die Verantwortlichen ein klein wenig schwierig machen. Wir hoffen jedoch, dass dies bald auch wieder besser wird. Verletzungen klingen auch wieder ab, dann hört die derzeit komplizierte wöchentliche Suche nach Ersatzspielern auch wieder auf. Nicht unerwähnt seien an dieser Stelle die, die ganz selbstverständlich mehr machen als sie unbedingt müssten und in Mannschaften aushelfen, in denen sie nicht aufgestellt sind. Toll Jungs, ihr seit klasse!

Am besten lief es noch die die erste Mannschaft in Grafenau. Zwei Mann Ersatz, einer davon noch mit langfristigen Rückenproblemen, da war es schon vorher klar, dass es schwer würde. Für diese personelle Situation lief es eigentlich sehr gut, fast in allen Paarkreuzen ein ausgeglichenes Bild. Abwechselnd wurde gewonnen und verloren, das Spiel war lange doch recht offen. Auch der Edeljoker Raphael Gänßle konnte, trotz seiner zwei Niederlagen ohne Satzgewinn eigentlich überzeugen. Es hat zwar nicht gereicht, trotzdem hat er sehr gut gespielt, sein Aufwärtstrend setzt sich fort. Aber auch Hartmut Dölker konnte in seinem zweiten Saisoneinsatz überzeugen und erneut zeigen, wie wichtig er für die Mannschaft ist. Kämpferisch wie immer ein absolutes Vorbild holte er in seinen extrem spannenden Matches zwei Punkte nach Mötzingen. Das war große Klasse Hartmut, weiter so!