Spielbericht KW 37 – Okay war’s!

J U18 VfL Sindelfingen IV – TT Mötzingen                    6:2
TTV Gärtringen III – TT Mötzingen                                4:9

Der erste Spieltag der Saison ist gelaufen. Und das zumindest für die erste Herrenmannschaft doch ganz erfreulich. Schon seit vielen Jahren ist man nicht mehr mit einem Erfolg in die Saison gestartet, das ist mal was ganz neues. Sicherlich der Tatsache geschuldet, dass die Erste ja jetzt eine Klasse tiefer spielt. Und natürlich auch, dass der Gegner ganz anders angetreten ist als aufgestellt. Aber im Einzelnen.

Bei den Doppeln zeigte sich ganz besonders die doch sehr kurze Vorbereitungszeit. Hier gibt es noch so einiges an Abstimmungsbedarf, die Spiele liefen einfach ein wenig unrund. Gegen Vater und Sohn Werum, die ihr Doppel souverän gewonnen hatten, war es danach im vorderen Paarkreuz spannend und eng, letztendlich setzen sich die Werums dann jedoch durch. Es roch ein klein wenig nach dem befürchteten Fehlstart. Dann jedoch kamen vier Punkte für Mötzingen in Folge, das Spiel war gedreht. 6:3 zur „Halbzeit“, das war nicht schlecht. Im Spitzenspiel war zwar bis zum fünften Satz dann erstmal alles offen, letztendlich setzte sich das unkonventionelle Spiele von Vater Werum gegen Markus Brenner allerdings doch noch durch. Gärtringen verkürzte auf 6:4. Weitere drei Punkte in Folge für Mötzingen beendeten das Spiel dann doch relativ schnell, auch wenn die einzelnen Matches in sich spannender waren als vermutlich notwendig. Fazit? Die neue Mötzinger Mitte, Walther Beck und Michael Schweikert, spielte stabil wie schon letzte Saison, das neu formierte hintere Paarkreuz mit Gerhard Hermann und Marko Werner überzeugte gleich zu Beginn, wie erwartet. Schön.

Nicht viel zu holen gab es für die erste Mötzinger Jugendmannschaft. Einzig Michael Dölker und Tobias Stehle konnten punkten, da ist mit Sicherheit noch Steigerungspotential für die kommenden Spiele. Aber mit einigen Neuzugängen der letzten Zeit ist da noch einiges an Optionen zu erwarten, die Ansätze sind sehr gut. Ganz nebenbei, falls noch ein Jugendlicher Lust hat Tischtennis im Verein mal auszuprobieren, jetzt wäre ein sehr guter Zeitpunkt dafür. Zusammen mit den anderen Neustartern macht es bestimmt sehr viel Spaß!